18
Grundsätzlichmussman zwei Arten
des Schnarchens unterscheiden:
Das
habituelle (gewohnheitsmä-
ßige) Schnar­chen
,
das außer einer
möglichen Beeinträchtigung der
Bezie­hungsharmonie keine Schäden
hervorruft, und das sogenannte
obstruk­tive Schnarchen
mit Still-
ständen der Atmung, das lebensge-
fährliche Auswirkungen hat (obstruk-
tives Schlafapnoe-Syndrom).
Was passiert beim Schlafapnoe-
Syndrom?
Apnoe bedeutet Atemstillstand. Im
Schlaf kommt es zum Nachlassen des
Spannungs­zustandes der Schlund-
muskulatur und damit zum Zusam-
menfallen der Weichteile des
Rachens. Dadurch wird der Luftstrom
blockiert.
Der Patient versucht verstärkt zu
atmen und es kommt zu kurzen, vom
Patienten unbemerkten Aufwachre-
aktionen, den sog.„AROUSALS“. Diese
führen zu einer Schlafunterbrechung
und, da dies mehrmals in der Nacht
passiert, zu einem nicht erholsamen
Schlaf.
Gefahr für Singles
Alleine lebende Patienten bemerken
die Symptome nur in der Art, dass sie
sich mor­gens wie erschlagen fühlen,
untertags nie richtig fit werden, in
ihrer Leistungsfähigkeit nachlassen,
bei monotonen Tätigkei­ten zum Ein-
schlafen neigen. Dass dies z. B. bei Kfz-
Lenkern auch für andere Personen
fatal sein kann, erklärt sich von selbst.
Ebenfalls können Erektionsprobleme
sowie ein Nachlassen der geistigen
Leistungskraft auftreten. Personen
mit Partnern sind diesbezüglich im
Vorteil, da dem Partner das unregel-
mäßige laute Schnarchen und die
Atemstillstände mit anschließender
Auf­wachreaktion schon relativ früh
auffallen.
Das Gefährliche an der Sache ist nun
einer­seits, dass die Tagesmüdigkeit
zu erhöhter Unfallgefahr führt und
andererseits, dass durch den Sauer-
stoffmangel das kardiovaskuläre Sys-
tem geschädigt wird (kardio­vaskulär
= „das Herz und das Gefäßsystem
betreffend“). Die Hälfte der OSAS-
Patienten leidet an einem arteriellen
Bluthochdruck, bestehende Herz-
Kreislauf-Erkrankungen verschlech-
tern sich und das Risiko, einen
Schlaganfall zu erleiden, steigt um
50%.
Risikopatienten: Hier stehen an
erster Stelle Menschen mit Überge-
wicht ab 40, mit Rauch- und Alkohol-
konsum.
das obstruktive
schlafapnoe-syndrom (OSAS)
die gefährliche art zu schnarchen
In letzter Zeit häufen sich die Berichte über das OSAS in den Medien, doch neu ist diese
Krankheit nicht. Ein kurzer Abriss aus zahnärztlicher Sicht.
Risikopatienten:
Hier stehen an erster Stelle
Menschen mit Übergewicht
ab 40, mit Rauch- und Alko-
holkonsum.
KREISPUNKT
Fokus
CHRISTINE STEINER
Was bedeutet KREISPUNKT für dich?
Dein Lebensmotto?
Wiedergeboren als Tier wärst du ...
Jeder Mensch hat einen Tick….
Wobei wirst du rot?
Was wäre deine Henkersmahlzeit?
Ein Ort, an dem ichmich wohlfühle:
Was würdest du gerne erfinden?
Du stehst vor Gott: Deine erste Frage?
Familie – Freundschaft –Spaß – Arbeit – Genuss.
So viel genießen wie möglich.
Gebirgsadler.
Wenn ich mehr als eine Nacht nicht zu Hause bin, muss
ich unbedingt alle Blumen gießen.
Bei sportlicher Anstrengung.
Menü aus meinem Lieblingsrestaurant„Altes Gericht“.
Daheim und im Tessin.
Automatische Etwasgebrauchtwiederversorg-Maschine.
Hallo, wie geht´s?