19
Das Risiko, einen Schlag-
anfall zu erleiden, steigt um
50%.
Dr.EdmundPiskaty
Facharzt fürZahn-,Mund-undKieferheilkunde
Wenn du ein Buntstift wärst, welche Farbewärst du?
Wenn du etwas an dir ändern könntest, was wäre es?
Mit wem würdest du gerne mal einen Kaffee trinken
gehen?
Wenn du einen Tag lang dieWelt regie­ren könntest,
was würdest du ändern?
Ich reagiere allergisch auf….
Ich wünschte ich könnte….
Ich wäre ein mehrfärbiger Buntstift.
Meine Kälte- und Hitzeempfindlichkeit.
Leonardi da Vinci inkl. Dolmetscher.
Verschwendung, und das sinnlose Wegwerfen von
Lebensmitteln.
Besserwisser und medizinische Pflaster.
verschiedene Fremdsprachen und mir alles Gelernte für
immer merken.
Therapiemöglichkeiten
Chirurgisch:
Hierbei wird versucht,
das Gaumengewölbe zu straffen, ev.
den Unter­kiefer nach vorne zu verla-
gern. Allgemein haben sich die chi-
rurgischen Maßnahmen als nicht
sehr zielführend erwiesen.
CPAP (continuous positive airway
pressure):
Bei der CPAP-Behandlung
be­kommt der Patient ein Gerät mit
nach Hause, bei dem ihm über eine
dicht schließende Na­senmaske Luft
im Überdruck zugeführt wird.
Dadurch werden die Atemwege
offengehalten. Diese Behandlungs-
form ist überaus wirksam.
Da eine jah­relange Verwendung not-
wendig ist, gibt es bezüglich der Mit-
arbeit der Patienten unter­schiedlich­ste
Aussagen. Bekannte Neben­wir­kun­
gen sind Austrocknung der Schleim-
haut sowie Druckstellen durch die
Atemmaske.
Zahnärztliche Schienen:
Es gibt eine
Reihe verschiedener zahnärztlicher
Schlaf­schienen, die alle prinzipiell
gleich funktionieren: Es werden eine
Oberkiefer- und eine Unterkiefer-
schiene derart miteinander verbun-
den, dass das Unterkiefer nach vorne
gehalten und dadurch der Kollaps
der Rachenweichteile verhindert
wird. Die Erfolge dieser Therapie
bestehen hauptsächlich bei leichten
bis mittelschweren Formen der
OSAS. Grundsätzlich sollte vor Anfer-
tigung eines solchen Behelfs ein
HNO-Arzt konsultiert werden, um
festzustellen, ob der Therapieversuch
überhaupt zielführend sein kann.
Auch diese Schienen haben Neben-
wirkungen und vor allem muss man
sie selbst bezahlen..