32
von 5 einen folgenschweren Autoun-
fall. Seit diesem ist Vanessa quer-
schnittgelähmt und das Leben von
Vanessa und ihrer ganzen Familie hat
sich dadurch schlagartig verändert.
Als Vanessa das erste Mal bei mir in
der Praxis war, habe ich sofort
gespürt, dass Vanessa mehr ist als nur
eine Patientin. Trotz ihres schweren
Schicksals strahlte sie eine ganz
besondere Kraft und Energie aus. Es
ist nicht einfach, jahrelang regelmä-
ßig immer und immer wieder ver-
schiedene Therapien zu absolvieren,
Aufenthalte in verschiedenen Reha-
Wie schon in meiner Begrüßung in
dieser Zeitschrift erwähnt, haben
Begegnungen KREISPUNKT geprägt.
Es gibt eine ganz besondere Begeg-
nung, die mich unendlich reich
gemacht hat.
Vanessa ist seit ihrem schweren
Unfall Patientin bei uns in der Praxis.
Patientin, aber nur im herkömm-
lichen Sinn, denn in Wirklichkeit ist
Vanessa längst schon ein Mitglied
von KREISPUNKT. Das ganze Team
freut sich immer, wenn Vanessa die
zwei Stunden in der Woche bei uns
ist. Sie können mir glauben, da geht
dann schon so manches Mal die Post
ab. Vanessa gehört einfach zu uns,
und so stehen auch private Treffen
nicht aus.
Vanessa hatte vor 11 Jahren im Alter
Kliniken auf sich zu nehmen und
trotzdem zu versuchen, ein ganz nor-
males Leben zu führen. Es sind nicht
nur die gesellschaftlichen Hinder-
nisse, sondern auch die Hürden im
täglichen Leben zu bewältigen. Für
die schweren Schultüren, die sich
nicht alleine öffnen lassen, oder zum
Einsteigen in einen Bus ist Vanessa
auf Hilfe anderer angewiesen. Bei
einemWandertag mit ihren Schulka-
meraden kann sie nicht dabei sein.
Jeder Tag bedeutet Kampf für ein
ganz normales Leben.
Heute ist Vanessa 16 Jahre alt und
schon ein kleiner Profi im täglichen
Leben. Zurzeit besucht sie die Han-
delsakademie in Bregenz. Es ist für
mich schon erstaunlich zu sehen, wie
KREISPUNKT
Patientenportrait
Eine
ganz besondere
Begegnung
Jeder Tag bedeutet
Kampf für ein ganz normales
Leben.
MARTIN STEINER
Was bedeutet KREISPUNKT für dich?
Dein Lebensmotto?
Wiedergeboren als Tier wärst du ...
Jeder Mensch hat einen Tick….
Wobei wirst du rot?
Was wäre deine Henkersmahlzeit?
Ein Ort, an dem ichmich wohlfühle:
Meine ganze Philosophie, mein ganzer Idealismus steckt
in diesem Unternehmen und ich danke Gott dafür, dass
ich dies leben darf.
Am Ende ist alles gut, und wenn es nicht gut ist, dann ist
es nicht das Ende.
Unsere Katze.
Einen?
Wenn ich zu lange in der Sonne bin.
Da würde ich nichts runterbringen.
Zu Hause und im Valle Verzasca.